Europa literarisch 2008-2015

Die Veranstaltungsreihe Europa literarisch  ist auf Initiative der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland aus Anlass des europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs 2008 ins Leben gerufen worden und wurde in Zusammenarbeit mit EUNIC bis ins Jahr 2015 fortgesetzt. Mit dieser Veranstaltungsreihe wollte das Europäische Haus im Herzen der deutschen Hauptstadt die Entwicklung einer europäischen Öffentlichkeit fördern und eine Brücke von der Tagespolitik zu Kultur und Mehrsprachigkeit schlagen.

Ziel dabei war es, Politik und Zeitgeschichte und ihre Beschleunigung seit 1989, die Vereinigung des Kontinents, die gesellschaftliche Modernisierung und die Antworten auf die Globalisierung in den Literaturen der Mitgliedstaaten zu entdecken.

Alle Lesungen der von der Griechischen Kulturstiftung Berlin initiierten Veranstaltungsreihe fanden in den Räumlichkeiten der Vertretung der Europäischen Kommission statt. In alphabetischer Reihenfolge der Landesbezeichnungen in der deutschen Sprache wurde so nach und nach die Literatur eines jeden EU-Landes vorgestellt, insgesamt in drei Runden.

Als Moderator führten Thomas Wohlfahrt oder Christiane Lange von der „Literaturwerkstatt Berlin“ durch die Abende und diskutierten im Anschluss an die Lesung mit dem/der entsprechenden Autor/in die Literatur seines oder ihres Landes.

Das Novotel Berlin-Mitte unterstützte die Veranstaltungen von Europa literarisch und EUNIC Berlin.

Europa literarisch 2015
15.12.2015 | Serbien | Dragan Velikić
19.11.2015 | Zypern | Andreas Karayan
29.10.2015 | Schweiz | Dana Grigorcea
22.09.2015 | Ungarn | Zsófia Bán
19.05.2015 | Slowakei | Jana Juráňová
21.04.2015 | Schweden | Lotta Lundberg
10.03.2015 | Rumänien | Nora Iuga
19.02.2015 | Portugal | Valter Hugo Mãe
27.01.2015 | Polen | Jacek Dehnel

Europa literarisch 2014
04.12.2014 | Österreich | Georg Trakl
11.11.2014 | Malta | Pierre J. Mejlak
01.10.2014 | Litauen | Andrius Jakučiūnas
11.09.2014 | Irland | Peter Murphy
03.06.2014 | Italien | Marcello Fois
13.05.2014 | Frankreich | Camille de Toledo
27.03.2014 | Dänemark | Janne Teller
12.02.2014 | Finnland | Eeva-Kaarina Aronen
23.01.2014 | Estland | Kairi Look

Europa literarisch 2013
10.12.2013 | Griechenland | Vassilis Amanatidis
21.11.2013 | Bulgarien | Kalin Nikolov Terziyski
29.10.2013 | Belgien | François Emmanuel und Bart Moeyaert
24.09.2013 | Schweiz | Irena Brežná
18.06.2013 | Serbien | Goran Petrović
04.06.2013 | Zypern | Erinnerung an Niki Marangou
25.04.2013 | Vereinigtes Königreich | Joe Dunthorne
18.03.2013 | Ungarn | György Spiró
21.02.2013 | Tschechische Republik | Markéta Pilátová
29.01.2013 | Spanien | Almudena Grandes

Europa literarisch 2012
13.12.2012 | Slowenien | Nataša Kramberger
22.11.2012 | Slowakei | Monika Kompaníková
25.10.2012 | Schweden | Håkan Nesser
18.09.2012 | Rumänien | Norman Manea
12.06.2012 | Portugal |Gonçalo M. Tavares
22.05.2012 | Polen | Olga Tokarczuk
24.04.2012 | Österreich | Margit Schreiner
29.03.2012 | Dänemark | Carsten Jensen
28.02.2012 | Malta | „Versunken“
26.01.2012 | Litauen | Leonidas Donskis

Europa literarisch 2011
01.12.2011 | Italien | Francesca Melandri | „Eva schläft“
03.11.2011 | Irland | Julian Gough | „Jude in London“
18.10.2011 | Estland | Mari Saat | „Im Grunde“
20.09.2011 | Griechenland | Giannis Makridakis | „Wintersonne“
09.06.2011 | Finnland | Robert Åsbacka | „Das zerbrechliche Leben“
20.05.2011 | Frankreich | Gilles Leroy | „Zola Jackson“
05.04.2011 | Serbien | Vladislav Bajac | „Hamam Balkania“
14.03.2011 | Bulgarien | Ivaila Alexandrova | „Goreshto cherveno“ (Heißes Rot)
08.02.2011 | Belgien | Lieve Joris & Stéphane Lambert | Lesung und Gespräch
18.01.2011 | Dänemark | Lisbeth Brun | „Das Paradies“

Europa literarisch 2010
09.12.2010 | Schweiz | Leo Tuor
09.11.2010 | Zypern | Kyriakos Charalambidis  | (Lyrik)
30.09.2010  | Großbritannien | Tim Parks | „Träume von Flüssen und Meeren“
29.06.2010 | Ungarn | László Márton  | „Sonderzeichen Europa“
01.06.2010 | Slowakei | Pavol Rankov  | „Es geschah am ersten September(oder andernmals)“
15.04.2010 | Rumänien | Filip Florian | „Kleine Finger“
11.03.2010 | Portugal | Miguel Sousa Tavares | „Am Äquator“
16.02.2010 | Polen | Wojciech Kuczok | „Lethargie“
28.01.2010 | Spanien | Ramiro Pinilla | „Der Feigenbaum“

Europa literarisch 2009
03.12.2009 | Schweden | Horace Engdahl  | „Meteore“
24.11.2009 | Österreich | Ditha Brickwell  | „Die Akte Europa – Eine Utopie geht verloren“
05.11.2009 | Griechenland | Ioanna Karystiani  | „Die Augen des Meeres“
22.09.2009  | Niederlande | Frank Westerman  | „Das Getreideparadies“
16.06.2009 | Malta | Immanuel Mifsud | Kurzgeschichten
27.05.2009 | Litauen | Sigitas Parulskis | „Drei Sekunden Himmel“
21.04.2009  | Italien | Stefano Zangrando | „Quando si vive“ (Wenn man lebt)
17.03.2009  | Irland | Hugo Hamilton | „Legenden“
30.01.2009  | Tschechien | Jaroslav Rudiš | „Grand Hotel“

Europa literarisch 2008
09.12.2008 | Deutschland | Ulrike Draesner | „Berührte Orte“ (Gedichtband)
18.11.2008 | Finnland | Kjell Westö | „Wo wir einst gingen“
23.10.2008 | Estland | Eeva Park | „Die Falle in der Unendlichkeit“
09.09.2008 | Frankreich | Wilfried N’Sondé | „Das Herz der Leopardenkinder“
24.06.2008 | Sonderveranstaltung „König Fußball und Die Literatur“ aus Anlass der Fußball-EM 2008 mit Autoren aus:
Österreich | Silvia Meixner | „Augen zu und durch“
Schweiz | François Loeb | „Geschichten, die der Fußball schrieb“
Deutschland | Jan Böttcher | „Titelkampf“
20.05.2008 | Bulgarien | Georgi Gospodinov | „Natürlicher Roman“
24.04.2008 | Belgien | Jean-Philippe Toussaint | „Fliehen“
Dimitri Verhulst | „Madame Verona steigt den Hügel hinab“
14.02.2008 | Slowenien | Veronika Simoniti | „Zasukane štorije“ (Verdrehte Geschichten)