DokuMontag: Kdo mě naučí půl znaku

25.09.2017
19.00 Uhr

Kdo mě naučí půl znaku – Who Will Teach Me the Half of the Character
CZ 2006, 91 Min., Regie: Martin Ryšavý

Der Dokumentarfilm begibt sich auf die Spuren der tschechoslowakisch-vietnamesischen Zusammenarbeit in früheren Zeiten, als viele junge Vietnamesinnen und Vietnamesen zum Studieren in die Tschechoslowakei kamen. Mit der samtenen Revolution von 1989 fand diese Praxis ein Ende, die in der Tschechoslowakei gewonnenen Erfahrungen haben das Leben der ehemaligen Studierenden aber auch in den folgenden Jahren nachhaltig beeinflusst. Und es gibt wohl kein anderes Land auf der Welt, in dem so viele Einheimische die tschechische Sprache beherrschen.

Für das Filmteam um Martin Ryšavý wurden die ehemaligen Studierenden zu entgegenkommenden und versierten Begleitern, die den Filmemachern Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt zeigten und sie mit aufs Land nahmen und erstaunlich offen über ihr Leben erzählten.

Bei uns zu Gast: Bernd Buder, Programmdirektor des Filmfestivals Cottbus, der das 27. FilmFestival Cottbus (7.–12.11.2017) und den diesjährigen Fokus Vietnam vorstellt. Im Anschluss Videokonferenz mit dem Regisseur (angefragt).

Eine EUNIC-Veranstaltung des Tschechischen Zentrums Berlin mit dem FilmFestival Cottbus. Weitere Informationen zum Programm: www.filmfestivalcottbus.de

Eintritt frei

 

In der Filmreihe DokuMontag im Tschechischen Zentrum laufen zweimal monatlich Dokumentarfilme, die sich mit sozialen Themen und Menschenrechten beschäftigen.

25.09.2017
19.00 Uhr

Tschechisches Zentrum Berlin

Wilhelmstraße 44/Eingang Mohrenstr.10117Berlin
Telefon:+49 30 206 09 89 00