DokuMontag: Dialog von Berlin

12.02.2018
19.00 Uhr

D/GR 2017, 80 Min., OmU, Drehbuch und Regie: Nicos Ligouris, Produktion: Jost Hering und Nicos Ligouris

Mit seinem neuen Film Dialog von Berlin unternimmt der griechische Regisseur Nicos Ligouris den spannenden Versuch, am Beispiel von Berlin und Westkreta die Besonderheiten des europäischen Südens und Nordens zu erkunden und wechselseitige Beeinflussungen beider Kulturen in Vergangenheit und Gegenwart zu entdecken. Seine filmische Reise führt ihn immer wieder von Berlin nach Griechenland und zurück, er porträtiert Menschen, die wie er zwischen beiden Kulturen pendeln und besucht unterschiedliche Orte wie einen griechischen Wochenmarkt oder den Berliner Pergamon-Altar, um dort dem Wesen der jeweiligen Kultur auf den Grund zu kommen.

„Als scharfsinniger Beobachter und treffsicherer Kommentator stellt Ligouris linear und einfach erzählten alltäglichen Straßenszenen, die er im Laufe der letzten Jahre gedreht hat, seinen komplexen persönlichen Kommentar… gegenüber. Sein Ziel ist nicht die von Stereotypen bestimmte Polarisierung von Nord und Süd, sondern das Betrachten beider Regionen als unterschiedliche Manifestationen des menschlichen Zustands“ beschreibt Rezensentin Kalliope Poutouroglou das Anliegen des Films. Dabei hebt sie die Sensibilität und den intellektuellen Wagemut des Regisseurs Ligouris hervor, dessen kluge Spiel- und Dokumentarfilme mit internationalen Preisen geehrt wurden. Sein Filmessay Dialog von Berlin lief auf mehreren Festivals und wurde beim Docfest Chalkida 2017 ausgezeichnet.

Der Film läuft in griechischer Originalversion mit deutschen Untertiteln.
Im Anschluss: Filmgespräch mit dem Regisseur (in deutscher Sprache)

Eine EUNIC-Veranstaltung der Griechischen Kulturstiftung  und des Tschechischen Zentrums Berlin

Eintritt frei

12.02.2018
19.00 Uhr

Tschechisches Zentrum Berlin

Wilhelmstraße 44/Eingang Mohrenstr.10117Berlin
Telefon:+49 30 31 01 13 40