EUNIC-DokuMontag: Hotel Jugoslavija

Filmstill: Hotel Jugoslavija
29.04.2019
19.00 Uhr

Das Hotel Jugoslavija, ein mystisches Gebäude, erbaut zu Beginn der 70er Jahre in Novi Beograd in Jugoslawien, war ein Symbol und Zeuge verschiedener Momente, die die ehemalige Republik Jugoslawien geformt haben: von Tito bis Milošević, vom Sozialismus bis zum Nationalismus, den Bombardierungen der NATO bis zum korrupten Liberalismus.

Es spukt heute immer noch im Belgrader Stadtbild wie ein Spiegel, der einem Land vorgehalten wird, das neue Orientierungspunkte sucht. Der Regisseur, der mütterlicherseits jugoslawischen Ursprungs ist, doch in der Schweiz geboren wurde und dort lebt, lädt ein zu einer Reise durch die Epochen und Räume dieses Gebäudes und schafft eine einzigartige Raum-Zeit-Struktur, aus der eine Form kollektiver Bewusstlosigkeit sowie ein Teil seiner eigenen Identität zum Vorschein kommt.

Eine EUNIC-Veranstaltung der Kulturabteilung der Schweizerischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland und des Tschechischen Zentrums Berlin

Im Anschluss Filmgespräch (in englischer Sprache) mit dem Regisseur Nicolas Wagnières (angefragt)

Eintritt frei

Hotel Jugoslavija
CH 2018, 78 Min., OmU, Regie: Nicolas Wagnières

Trailer: http://www.dejavu-film.de/files/hoteljugoslavija.mp4

29.04.2019
19.00 Uhr

Tschechisches Zentrum Berlin

Wilhelmstraße 44/Eingang Mohrenstr.10117Berlin
Telefon:+49 30 31 01 13 40